Neuigkeiten
17.03.2011, 16:03 Uhr
Längster Straßenkomplex im Sanierungsgebiet eingeweiht
Am 11.03.2011 wurde mit dem Komlex Brauhausgasse / Am kleinen Hain / Kirchgasse / Am Schutzgraben der längste sanierte Straßenkomplex im Sanierungsgebiet Lübbenr Altstadt eingeweiht.
Lübben (Spreewald) - Wie Bürgermeister Lothar Bretterbauer in seiner Rede bemerkte, sind seit Beginn der Sanierung Lübbener Altstadt (Beschluss dazu im Jahre 1992) jährlich mehr als 1 Million EURO in die Innenstadt geflossen; dies waren Mittel von Bund Land und Stadt zu je einem Drittel.  Damit wurden neben Straßen auch Brücken, Gebäude und Plätze zu gestaltet.
Der Straßenzug der nun eingeweihte Straßenzug ist mit 800 Metern die längste zusammenhängende Straßen-Sanierungsmaßnahme im Sanierungsgebiet. Etwa 1,4 Millionen Euro wurden in diesen Straßenzug seit Baubeginn der Baumaßnahmen im Jahre 2008 investiert. Beim kleinen Fest, das in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr organisiert wurde, konnten die Besucher das Feuerwehrmuseum besichtigen oder eine Rundfahrt mit einem Feuerwehroldtimer durch den neuen Straßenkomplex unternehmen. DJ Super Mario sorgte für gute Laune per Musik, dazu gab es Essen aus der Gulaschkanone sowie Freibier.

Der Termin der Einweihung wurde bewusst an diesen Tag gelegt, denn am Abend gründete die Feuerwehr Lübben ihr Festkomitee für die 150-Jahr-Feier im Jahr 2013. 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon